Herbst und Winter: die beste Zeit für dauerhafte Haarentfernung!

Lästige Haare an den Beinen stören vor allem in den Sommermonaten. Das ständige Rasieren, Epilieren oder Waxen beansprucht die Haut und raubt Betroffenen die Zeit. Zu schnell wachsen die Härchen nach und der Enthaarungsprozess beginnt von vorn. Im Aestomed Ambulatorium bieten wir die dauerhafte Haarentfernung mittels Laser an. Sie verspricht ein lang anhaltendes Ergebnis, ist schmerzarm, birgt wenige Risiken. Sie verwandelt behaarte Stellen in wenige Sitzungen in makellos schöne Haut ohne jede Spur von Stoppeln und nachwachsenden Haaren. Dazu verwenden unsere Mitarbeiter den LightSheer®-Diodenlaser von Lumenis.

Dauerhafte Haarentfernung im Aestomed Ambulatorium

Speziell geschulte Mediziner wenden den Laser bei den Patienten an, um ihnen das bestmögliche Ergebnis zu liefern. Mit einer dauerhaften Haarentfernung tragen wir zur Verschönerung von Männern und Frauen bei, die sich durch lästige Härchen und Haare an verschiedenen Körperregionen gestört fühlen. Der Laser entfernt diese sanft und schonend in wenigen Sitzungen.

Das schmerzarme und zuverlässige Verfahren birgt geringe Risiken und eignet sich hervorragend zur Beseitigung dunkler Haare. Die Methode setzen Ärzte ganzjährig ein.

Wann ist der beste Zeitpunkt für die Enthaarung?

Als Starttermin für die Laserhaarentfernung eignet sich bevorzugt der Herbst oder der Winter. So bietet sich Patienten ausreichend Zeit bis zum nächsten Sommer, um mit vollständig enthaarten, streichelzarten Beinen oder enthaarten Rücken zu imponieren.

Während der Laserenthaarung fährt ein spezielles Gerät die Hautoberfläche ab. Es setzt über den Laser Lichtimpulse frei. Das Melanin im Haar nimmt sie auf und transportiert sie zur Haarwurzel. Die Entwicklung von hohen Temperaturen während des Vorgangs zerstört die Haarwurzel und sorgt dafür, dass keine neuen Follikel nachwachsen. Diese Technik bewirkt eine permanente Haarentfernung.

Das Wachstum der Haare erfolgt in unterschiedlichen Phasen. Aus diesem Grund entfernt der Arzt sie nicht in einer Sitzung. Um alle Follikel zu entfernen, benötigt der Mediziner vier bis acht Sitzungen, zwischen denen eine mindestens fünfwöchige Ruhephase liegt. In dieser Zeit regeneriert sich die Haut. Der Winter eignet sich dafür am besten. In dieser Zeit verbergen Patienten die Haut unter der Kleidung und schützen sie so vor schädlichen Sonneneinstrahlungen und anderen Umwelteinflüssen. Etwaige Resthärchen verdecken Pullover und lange Hosenbeine ebenso.

Datenschutzinfo